Arbeitsmedizin und Betriebsmedizin - Kurse 2017 und später

Schnellnavigation - klicken Sie auf einen der folgenden Links um direkt zur Kursreihe zu gelangen:

Zu den Kursen 2016


Weiterbildungskurs Arbeitsmedizin 2017 - Kurs B: (120 Stunden)

Arbeitshygiene und Arbeitstoxikologie, arbeitsbedingte Erkrankungen einschließlich Berufskrankheiten


Teil B1 Weiterbildungskurs Arbeitsmedizin (60 Stunden)

Tagungsort: Ulm, im RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm, www.rku.de (dort Anfahrtsskizze)
Zeitraum: Folgende Terminplanung noch nicht ganz verbindlich: Mittwoch, 15. Februar 2017 – Donnerstag, 23. Februar 2017 (Samstag, 18. Februar ist Kurstag; der Sonntag ist frei)  
Unterrichtsbeginn morgens um 8.30 Uhr. Am ersten Kurstag und nach So beginnt der Kurs erst um 10:30 Uhr. Kursende am letzten Tag um 13:00 Uhr, an sonstigen Tagen um 16:30 Uhr (an einzelnen Tagen um 17:30 Uhr).


Teil B2 Weiterbildungskurs Arbeitsmedizin (60 Stunden)

Tagungsort: Ulm, im RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm, www.rku.de (dort Anfahrtsskizze)
Zeitraum: Folgende Terminplanung noch nicht ganz endgültig: Dienstag, 21. März 2017 – Donnerstag, 30. März 2017 (Samstag und Sonntag sind frei).  
Unterrichtsbeginn morgens um 8.30 Uhr. Am ersten Kurstag und nach So beginnt der Kurs erst um 10:30 Uhr. Kursende am letzten Tag um 13:00 Uhr, an sonstigen Tagen um 16:30 Uhr (an einzelnen Tagen um 17:30 Uhr).


Inhalte und Zielsetzung:
 
Inhalte gemäß Kursbuch Arbeitsmedizin (von den deutschen Arbeitsmedizinakademien erarbeitet im Auftrag der Bundesärztekammer unter Mitwirkung von DGAUM und VDBW).


Methodik:
 
Vorlesung, Seminar, Kleingruppenarbeit (problemorientiertes Lernen), Fernlehreinheit (e-learning), Betriebsbegehung, Plenumsdiskussion, Quiz, Prüfungssimulation.


Information:
 
Zielgruppe: Für Ärzte als Bestandteil der Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin bzw. Zusatzweiterbildung Betriebsmedizin
Tagungsort: Ulm, im RKU - Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm (www.rku.de), Oberer Eselsberg 45, 89081 Ulm. ÖPNV: ZOB Ulm (beim Hbf.) Bus Linie 3 Richtung Wissenschaftsstadt (alle 10 min), nach 16 min Fahrt Ausstieg Haltestelle "Kliniken Wissenschaftsstadt
Gebuehren: je 120-Stunden-Kurs (gesamter B-Kurs) 1120 EUR, Kursteil B1 oder B2 560 EUR
Fortbildungspunkte: 120 CME-Punkte pro 120-Stunden-Kurs (60 Punkte je Kursteil)
Anmeldung: Geschäftsstelle Ulm
  Anmelde- und Teilnahme-
bedingungen [PDF 15kB]
   
Online Anmeldung: SSL Anmeldeformular - Standard Anmeldeformular - Hinweise
Besonderheit: Reihenfolge des Kurses: A, B, C empfohlen, aber nicht zwingend. Bei Aufteilung des Kurses in zwei 60-Std-Blöcke: zeitnah an der gleichen Akademie absolvieren (andernfalls mit ÄK abstimmen).
   
Ansprechpartner: Frau Pfeff (Organisation), Dr. Enderle (Kursleitung)
Telefon: 0731 / 54044
Email: ulm@samanet.de


FeV/G25: Ärztliche Untersuchungen nach Fahrerlaubnisverordnung sowie bei Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten

Dieses zweitägige Seminar für Arbeitsmediziner behandelt Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten sowohl im innerbetrieblichen Kontext (G 25) als auch im Hinblick auf die öffentliche Verkehrssicherheit (Fahrerlaubnisverordnung). In jedem Jahr wird ein besonderer thematischer Schwerpunkt gesetzt, das nächste Seminar behandelt voraussichtlich suchtmedizinische und schlafmedizinische Themen. Daneben werden aber auch - wie in jedem Jahr - die sonstigen verkehrsmedizinischen Themenbereiche zusammenfassend dargestellt. Besonders wichtig sind jedesmal die praktischen Übungen (Sehtestverfahren sowie leistungspsychologische Untersuchungen).  
 
Der Arbeitsmediziner sieht Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten unter dem Aspekt der Selbst- und Fremdgefährdung sowie hinsichtlich Ergonomie und Gesundheitsförderung. Die verschiedenen Funktionstests und Untersuchungsmethoden müssen richtig angewandt und interpretiert werden. Es muss eine Beurteilung getroffen werden, die die gesetzlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt und auch der Mitarbeiterin/dem Mitarbeiter gerecht wird.  
Die umfangreiche Thematik soll in einem zweitägigen Seminar gründlich dargestellt werden. Dank begrenzter Teilnehmerzahl wird auch die Diskussion nicht zu kurz kommen.  
Die Möglichkeit praktischer Übungen wird - mit Unterstützung der Firma Vistec AG - geboten (Untersuchung des Sehvermögens, psychometrischer Leistungstest).  
Der Kurs ist für Arbeitsmediziner konzipiert, kann auch durch arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal absolviert werden.  
 
Allgemeine Information: Ärzten mit Gebietsbezeichnung Arbeitsmedizin oder Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin wird in der FeV eine besondere Qualifikation zugesprochen, alle ärztlichen Untersuchungen und Begutachtungen im Rahmen der Fahrerlaubnisverordnung durchzuführen, sofern sie über die apparative Ausstattung verfügen (Ausnahme: Einige Ergänzungsuntersuchungen bei Nichterfüllen von Sehanforderungen). Es ist derzeit keine besondere Zulassung oder Ermächtigung des Arbeitsmediziners/Betriebsmediziners bei einer Behörde erforderlich.



Zweitägiges Intensivseminar: Untersuchungen nach Fahrerlaubnisverordnung (FeV) sowie bei Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (G 25)

Tagungsort: Tübingen, Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (ehemals Unfallkasse Post und Telekom), Europaplatz 2 (beim Hbf. Tübingen), 72072 Tübingen, Tel: 07071 933-0
Zeitraum: ein noch festzulegender Termin im Mai/Juni/Juli 2017 (z.B. Di/Mi oder Mi/Do) (zweitägig) [Beginn am 1. Tag 12.45 Uhr, Ende am 2. Tag ca. 15.45 Uhr]


Inhalte und Zielsetzung:
 
Das Programm der nächsten Fortbildung wird voraussichtlich folgendermaßen aussehen (Änderungen vorbehalten):  
Programm Tag 1  
12:45 Begrüßung und Einführung, Grußwort  
13.00 – 14.30 Uhr: Verkehrsmedizinische Untersuchungen nach FeV – Abgrenzung zu G 25 (Hedtmann)  
15.00 – 16.30 Uhr: [voraussichtlich ein suchtmedizinisches Schwerpunktthema] (N.N.)  
16.50 - 18.20 Uhr: Schlafmedizinische Aspekte der Fahreignung (Wienhausen-Wilke)  
ca. 18:30 Ende des 1. Tages  
 
Programm Tag 2  
8.30 - 9.15 Uhr: Die leistungspsychologische Untersuchung nach Anlage 5 FeV  
9.15 – 10.00 Uhr: Integration der verkehrsmedizinischen Untersuchungen in die betriebsärztliche Praxis; Zeugnisse, Bescheinigungen, Gutachten, Anforderungen an Assistenzpersonal, apparative Voraussetzungen (Hedtmann)  
10.30 – 12.00 Uhr: Untersuchung des Sehvermögens im Rahmen der FeV /G 25 (Wilhelm)  
12.00 - 13.00 Uhr: MITTAGSPAUSE  
13.00 – 15.30 Uhr: Übungen in Gruppen (rotierend im Wechsel) Perimetrie, verschiedene leistungspsychologische Testverfahren  
ab 15.30: Diskussion offener Fragen, Resümee, Verabschiedung (Enderle, Hedtmann)  
ca. 15.45-16.00 Uhr Ende des 2. Tages / Ende des Kurses  
 
Referenten (Änderungen vorbehalten):  
 
Herr Dr. med. Jörg Hedtmann  
Leiter Geschäftsbereich Prävention  
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation  
Ottenser Hauptstr. 54  
22765 Hamburg  
 
Prof. Dr. med. Helmut Wilhelm  
Universitätsklinikum Tübingen  
Neuroophthalmologie  
Augenklinik, Schleichstr. 12-16  
D 72076 Tübingen  
 
Dr. med. Vera Wienhausen-Wilke  
Oberärztin  
Klinikum Esslingen  
Hirschlandstraße 97  
73730 Esslingen  


Methodik:
 
Das Seminar besteht aus Vorträgen mit Diskussion sowie praktische Übungen (Untersuchung des Sehvermögens, leistungspsychologische Testverfahren).


Information:
 
Zielgruppe: Arbeitsmediziner, Betriebsärzte, Arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal
Tagungsort: Tübingen, Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (ehemals Unfallkasse Post und Telekom), Europaplatz 2 (beim Hbf. Tübingen), 72072 Tübingen, Tel: 07071 933-0
Gebuehren: Seminargebühr 305,00 EUR, inklusive Skripten und Verpflegung, jedoch ohne Übernachtung
Referenten: Dr. med. Jörg Hedtmann, Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation; N.N. (siehe oben)
Fortbildungspunkte: werden beantragt (voraussichtlich 14 Punkte für das Seminar)
Anmeldung: Geschäftsstelle Ulm
  Anmelde- und Teilnahme-
bedingungen [PDF 15kB]
   
Online Anmeldung: SSL Anmeldeformular - Standard Anmeldeformular - Hinweise
Besonderheit: Die Teilnehmerzahl in dieser Seminarreihe wird auf 27 begrenzt. Das Seminar wird gestaltet in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. med. Hedtmann, Leiter des Bereichs Prävention der Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation.
Reserve: Durchführung mit Unterstützung der Firma Vistec AG
   
Ansprechpartner: Frau Pfeff (Organisation), Dr. Enderle (Kursleitung)
Telefon: 0731 / 54044
Email: ulm@samanet.de