ÖGD - Hygienekontrolleure - Kurse
 


Grundkurs A 2020

Der Grundkurs besteht aus 3 Blöcken.  
Grundkurs A1 - Einführung: Strukturen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes  
Grundkurs A2 - Einführung: Recht, Verwaltung, Arbeitsfelder im Gesundheitsamt  
Grundkurs A3 - Einführung: Epidemiologie, Qualitätssicherung, Kommunikation



Grundkurs A1

Tagungsort: Stuttgart
Zeitraum: 20.01. - 24.01.2020


Grundkurs A2

Tagungsort: Stuttgart
Zeitraum: 03.02. - 07.02.2020


Grundkurs A3

Tagungsort: Stuttgart
Zeitraum: 17.02. - 21.02.2020


Inhalte und Zielsetzung:
 
Ziel des Grundkurses ist es, für die tägliche Arbeit grundlegende Einblicke und einen guten Überblick über die Strukturen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (speziell auch in Baden-Württemberg) zu erlangen. Wesentliche Schnittstellen und das Zusammenwirken mit anderen Professionen sollen dargestellt werden. Die Arbeitsweise und das Selbstverständnis des Öffentlichen Gesundheitsdienstes soll neben der bevölkerungsmedizinischen Sichtweise und dem methodischen Ansatz der Gesundheitsplanung vermittelt werden.


Methodik:
 
Präsentation der Inhalte durch interne Fachreferenten und externen Referenten aus Einrichtungen des Gesundheitswesens.


Information:
 
Zielgruppe: Der Grundkurs soll allen Einsteigern im Öffentlichen Gesundheitsdienst als orientierende Einführung dienen (Ärztinnen/Ärzte, sozialmedizinische Assistentinnen, Gesundheitsaufseher/Hygienekontrolleure).
Tagungsort: Stuttgart
Gebuehren: 1.050,00 Euro für den gesamten Grundkurs (A1 - A3), 350,00 Euro pro Einzelkurs.
Anmeldung: Online
  Anmelde- und Teilnahmebedingungen [PDF 99kB]
Online Anmeldung: SSL Anmeldeformular - Hinweise
Besonderheit: In den Kursen A1 und A2 findet jeweils am Freitag eine Lernerfolgskontrolle über den Stoff der Kurswoche statt.
   
Ansprechpartner: Dipl.-Soz. Ursula Kontner (inhaltlich); Gerald Kürbis (organisatorisch)
Telefon: 0711 / 84 88 84 17
Email: koch@samanet.de
   

Zurück zur Startseite der SAMA

http://www.sama.de/kursreihen.asp?krid=843&m2=9&kursid=589&kb=OGH&m1=1&m3=3&
(c) 2005 Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Württemberg e.V.